_P0Y7898 2

Hooper Architects wurde 1974 von Paul Hooper, ursprünglich ein Engländer, gegründet. Im Laufe der Jahre ist das Büro in Tilburg gewachsen. Seit 2001 ist Hooper Architects in dem selbst entwickelten Bürogebäude Trinity an der A27 in Oosterhout (NB) untergebracht.

FÜHREND IN DIE NIEDERLANDE, BELGIEN, DEUTSCHLAND UND ENGLAND

NEDERLAND, BELGIE, DUITSLAND EN ENGELAND

PROFIL

Bei all seinen Aktivitäten strebt Hooper Architects nach dem höchsten Niveau von Dienstleistung und Gestaltung. Die Kundenorientierung ist stets unser Leitprinzip.

Drei Kernthemen sind wichtig: funktional, nachhaltig und geschmackvoll. Das bedeutet, dass wir Gebäude von hoher Qualität realisieren und dabei die verfügbaren Ressourcen wie Zeit, Raum und Budget so effizient wie möglich nutzen.

Wir unterstützen unsere Kunden aktiv dabei, eine verantwortungsvolle Investition zu realisieren.

Es wird systematisch darauf geachtet, dass Flexibilität gewährleistet ist. Dies nicht nur, um die Nutzbarkeit und damit den Wert der Immobilie langfristig zu erhalten, sondern auch, um einen effizienten Personaleinsatz zu ermöglichen.

Wir nehmen die soziale Verantwortung bei der Ausübung unserer Arbeit ernst. Sie erkennen dies an der Verwendung nachhaltiger Materialien und der besonderen Aufmerksamkeit für innovative Energiesparmöglichkeiten.

Die Realisierung Ihres Projekts erfolgt auf angenehme Art und Weise. Absprachen sind Absprachen. Ob es sich um ein Bürogebäude, ein Wohnhaus, einen Sportkomplex oder ein Einkaufszentrum handelt, auf die Mitarbeiter von Hooper Architects können Sie sich verlassen.

04007_4

AKTIVITÄTEN

Hooper Architects bietet Entwurfs- und Projektmanagementdienstleistungen für eine Vielzahl von Projekten an, darunter Büroentwicklungen, Pflegekomplexe, Industriebauten, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Einkaufszentren, Hotel- und Konferenzeinrichtungen sowie Wohnungsbau. Renovierungsprojekte und Innenarchitektur sind ebenfalls Teil der Aktivitäten. Das Büro kann sich auf langfristige Beziehungen zu seinen Kunden verlassen, nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in Deutschland, England und Belgien.

© Hooper Architects